Umgebung

Ob Kurzurlaub oder Sommerferien, in Mecklenburg-Vorpommern lässt sich vieles entdecken. Fast 2.000 Kilometer Ostseeküste, rund 2.000 Binnenseen, zwei UNESCO-Welterbestädte, eine facettenreiche Gutshauslandschaft sowie zahlreiche Festivals unter freiem Himmel. Dass das Land sein Versprechen "MV tut gut." wahr macht, ist für Urlauber fühlbar und erlebbar.

Ein Meer von Möglichkeiten öffnet sich: Mit dem Rad oder Kanu aktiv die Landschaft erkunden, ein Verwöhnprogramm im Wellness-Hotel genießen, mit der Familie zum Camping oder mit Freunden aufs Hausboot.

Mecklenburg-Vorpommern lockt mit einer Fülle an abwechslungsreichen Urlaubszielen, purer Natur und vielen kulturellen Highlights. Viel Sonne und wenig Regen: Mecklenburg-Vorpommern ist mit durchschnittlich 1.648 Sonnenstunden pro Jahr das sonnenreichste Bundesland. Das bestätigte der Deutsche Wetterdienst im Mai bei der Vorstellung seines aktuellen Berichtes zum Klima in Deutschland. Nach Auswertung der Statistik der vergangenen 30 Jahre ist MV vor Baden-Württemberg, Brandenburg und Berlin auf Platz 1.

In Mecklenburg-Vorpommern ist es auch verhältnismäßig trocken. Mit 595 Litern Regen pro Quadratmeter und Jahr gehört Mecklenburg-Vorpommern zu den niederschlagsärmsten Bundesländern. Nur in Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt regnet es weniger.

Quelle: www.mv-tut-gut.de